Header.jpg

   
 










News


Zurück

Neue Container für Altmetall


22.11.2017

  

Der Landkreis hat in Zusammenarbeit mit vielen Gemeinden sein Sammelsystem für Altmetall erweitert und mit Altmetallcontainern in den Gemeinden eine neue Sammelmöglichkeit hierfür geschaffen. Diese befinden sich an von Gemeinden ausgewählten Standorten, in der Regel an den gemeindlichen Bauhöfen. Damit haben viele Bürger nun die Möglichkeit, ihr Altmetall ortsnah und bequem zu entsorgen. Daneben kann Altmetall weiterhin zweimal jährlich bei der Sperrmüllsammlung bereitgestellt sowie kostenfrei an den beiden Entsorgungsanlagen des Landkreises (Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle und Kompostanlage Gerolzhofen) abgegeben werden.

 

In die neu aufgestellten Altmetallcontainer dürfen folgende Materialien:

Eisen, Stahl, Aluminium, Edelstahl, Kupfer, Messing (auch mit geringen Anteilen von Holz oder Kunststoff)…

  • … vom Bau (z.B. Bleche, Rohre, Stangen, Werkzeug);
  • … aus dem Garten (z.B. Gartengeräte, Werkzeug, Draht, Grill);
  • … aus dem Haushalt (z.B. Töpfe, Pfannen, Besteck, Wäscheständer, Bleche);
  • … sonstiges (z.B. Öfen, Regale, Gestelle, Schirme u.ä.).

 

Standorte und Einwurfzeiten legen die Gemeinden fest. Diese geben hierüber gerne Auskunft.

 

Die Dosencontainer (neben den Glascontainern) bleiben weiterhin für Metallverpackungen wie Konservendosen, Alu-Verpackungen, u.ä. bestehen. Dieses Material kann aber auch über Gelber Sack/Gelber Tonne entsorgt werden.

 

Bei fachlichen Fragen ist die Abfallberatung wie gewohnt im Landratsamt unter der Telefonnummer 09721 / 55-546 oder unter abfallberatung@lrasw.de erreichbar. 



Zurück






Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.181.392. Besucher und erzeugten den 33.454.175.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.