Header.jpg

   
 










Windeln - Waschen oder Wegwerfen?


Stoffwindeln sind die Alternative für Kind, Umwelt und Geldbeutel.
Was früher normal war, ist heute die Ausnahme, das Wickeln der Babys mit Stoffwindeln. Ex und Hopp hat sich auch bei den Windeln rasch durchgesetzt. Nach einmaligem Gebrauch landet die schmutzige Windel auf dem Müll. Mittlerweile sind im Landkreis Schweinfurt schon 10% des Mülls in der grauen Tonne Windeln. Erstaunlicherweise werden in den USA, dem Herkunftsland der Ex- und Hopp-Mentalität, nach wie vor 25% der Kinder mit Stoffwindeln gewickelt.

In Studien hat sich gezeigt, dass das supertrockene Gefühl in den Einwegwindeln keineswegs immer ein Vorteil ist. Auf die in den Windeln zur Feuchtigkeitsrückhaltung enthaltenen "Absorber-Gels" reagieren manche Babypopos mit Allergien oder Hautreizungen. Zum anderen sind Kinder, die mit Mehrwegwindeln gewickelt werden, oftmals früher trocken. Einwegwindeln fehlt der nötige "Feuchte-Impuls". Ein weiterer Vorteil sind die Kosten. Schon beim ersten Kind spart, wer die Windeln selbst wäscht, inclusive Anschaffungskosten im Schnitt 320 Euro in 2 Wickeljahren. Schon beim zweiten Kind verdoppelt sich die Ersparnis. Zusätzlich kommt der Kostenvorteil durch die verkürzte Wickeldauer.

Über 10 % des Hausmülls sind Wegwerfwindeln!
Ökologisch sind Waschwindeln gegenüber Einwegwindeln im Vorteil, vor allem wenn beim Waschen umweltverträgliche Waschmittel und wassersparende Waschmaschinen verwendet werden. Denn auch bei der Herstellung des Zellstoffes für die Einwegwindeln werden große Mengen Wasser verschmutzt.

Heutige Mehrwegwickelsysteme bedeuten aber keineswegs nasse Babyhintern, schlecht sitzende Bündchen oder luftdichte Gummihöschen. Mit Klettverschlüssen, Überhosen aus Mikrofasern oder unbehandelter Schurwolle bieten sie auch Wickelkomfort.




Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.056.428. Besucher und erzeugten den 33.261.119.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.