Header.jpg

   
 










Wiegefehler?


Am Müllfahrzeug kann der Wägevorgang nicht beeinflusst werden!

Wiederholt wurden Zweifel an der Genauigkeit der Wiegeergebnisse geäußert, da selbstverständlich niemand mehr als die tatsächlich verursachten Kosten bezahlen möchte.

Zum Einsatz kommt ein geeichtes dynamisches Wiegesystem, d.h. das Wiegen findet während des Schüttvorgangs statt. Dadurch ist eine Manipulation ausgeschlossen. Die sogenannten Eichgrenzen liegen für die 120 l- und 240 l-Tonnen zwischen 5 kg und 150 kg.

Das Gewicht wird vor und nach der Leerung erfasst, so dass keine Gewichtsgebühren fällig werden, wenn einmal sperriger Müll in der Tonne stecken bleibt oder Biomüll bei starkem Frost einmal festfrieren sollte. Berechnet wird nur der Müll, der wirklich geleert wurde.

 

Wiegefehler sind praktisch ausgeschlossen!

Äusserst selten könnte es zu Störungen beim Wiegen kommen. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass beim Entleerungsvorgang Störungen wie starker Seitenwind, Erschütterung oder Berührung der Tonne während der Entleerung durch den Müllwerker die Waage beeinflussen.
Die Messeinrichtung meldet einen Wiegefehler, da der Rechner das Wiegeergebnis als nicht plausibel bewertet.
Damit keine falschen, insbesondere zu hohen Gewichte abgerechnet werden, bleibt die betroffene Abfuhr unberücksichtigt. Statt dessen wird der Durchschnitt der letzten drei Leerungen angerechnet.

Wiegeprobleme wurden schon im Modellversuch in Schwebheim statistisch erfasst und die Technik ständig verbessert. Der Durchschnitt lag anfangs bei 3,8 Fehlern pro Leerungstour. Nach technischen Änderungen sank die Anzahl der Fehlwiegungen auf 2,5 pro Tour, bis schließlich mit der Installation einer neuen Software bei der flächendeckenden Einführung praktisch keine Wiegefehler mehr auftauchten.






Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.079.909. Besucher und erzeugten den 33.291.410.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.