Header.jpg

   
 










Werbemüll


Eigentlich nicht als Altpapiercontainer gedacht...
Wer kennt den Anblick nicht? Der Briefkasten quillt über mit Möbelprospekten, Einladungen zur Kaffeefahrt und Sonderangebotsblättern. Viele Verbraucher ärgern sich über verstopfte Briefkästen und im Hausflur verstreute Werbezettel. Ein großer Anteil dieser Werbeschriften landet ungelesen sofort im Altpapier.
Nicht ohne Grund steigt der Pro-Kopf-Verbrauch an Papier jedes Jahr an und liegt rechnerisch mittlerweile bei rund 180 kg pro Jahr. Auch die Produktion von Werbeblättern verbraucht selbstverständlich immer Energie und Wasser.

Mit einem Aufkleber "Stop! Bitte keine Werbung einwerfen!" am Briefkasten, verhindern Sie, dass unadressierte Post eingeworfen wird. Damit Sie Ihren Briefkasteninhalt nicht jeden Tag in Altpapier und Post sortieren müssen, sollten Sie sich zusätzlich an den Deutschen Direkt Marketing Verband e.V. wenden.
Der Fachverband sorgt dann dafür, dass Ihre Adresse aus den Karteien seiner Mitglieder, z.B. Direktwerbeunternehmen, Adressenverlage und Versandhäuser, entfernt wird. Dann bleibt Ihnen auch der größte Teil der persönlich an Sie verschickten Werbepost erspart. Die genaue Anschrift lautet:

DDV- Robinson-Liste Postfach 1401 71243 Ditzingen

Werbemüll - nein, danke!
Bei lästiger Telefaxwerbung besteht die Möglichkeit, sich in die Sperrliste des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) unter der Servicerufnummer 01805/235630 (0,12 €/Min.) eintragen zu lassen. Allerdings ist man nur dann vor Werbemüll von Unternehmen geschützt, wenn diese dem VDMA angehören.

Außerdem ist Telefaxwerbung wettbewerbswidrig, wenn zwischen Absender und Empfänger keine Geschäftsverbindung besteht und der Absender nicht annehmen darf, dass der Adressat die Faxwerbung wünscht (OLG Oldenburg - 1 11 101/97).
Telefaxwerbung kann für den Empfänger ziemlich teuer werden, denn sein Faxgerät wird abgenutzt, die Papier- und andere Verbrauchskosten gehen auf seine Rechnung.

Bei Verstößen sollten Sie sich an die Verbraucherverbände wenden.




Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.049.151. Besucher und erzeugten den 33.252.186.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.