Zurück

Firma Brand
Straße Dürrbachtal 174 
Ort 97080 Würzburg 
Telefon 0931/95837 
Telefax 0931/960108 
E-Mail  
Internet  
Ansprechpartner Herr Brand, Frau Brand 
Hinweise -flüssiger Problemabfall (Öl-, Fettabscheider, Altöl, Grubenleerung, Kanalausspülung) 

Von Brand entsorgte Wertstoffe:
WertstoffBeschreibung 
Altöle, -fette, mineralisch  Altöle, -fette, mineralisch Jährlich werden in Deutschland ca. 1,1 Mio t Frischöl eingesetzt. Knapp die Hälfte davon geht durch Schmierung, Oxidationsprozesse und Leckagen verloren. Etwa 600.000 t fallen als Altöl an. Altöl enthält neben Ölanteilen auch Lösungsmittel, Schwermetall-Verbindungen und Abrieb. Altöl ist schon in geringsten Mengen wasserschädigend. Bereits ein Tropfen kann viele hundert Liter Trinkwasser unbrauchbar machen. Wer gewerbsmäßig Verbrennungsmotoren- oder Getriebeöl an Endverbraucher abgibt, hat vor einer Abgabe eine Annahmestelle nach Absatz 1 a für solche gebrauchten Öle einzurichten oder eine solche durch entsprechende vertragliche Vereinbarung nachzuweisen. Die Annahmestelle muss gebrauchte Verbrennungsmotoren- oder Getriebeöle bis zur Menge der im Einzelfall abgegebenen Verbrennungsmotoren- und Getriebeöle kostenlos annehmen. Sie muss über eine Einrichtung verfügen, die es ermöglicht, den Ölwechsel fachgerecht durchzuführen. Der Verbraucher muss Altöl beim Verkäufer (z.B. Tankstelle) oder bei Altölsammelstellen, abgegeben und von dort aus entsorgt werden (Altölentsorgung). Gering verunreinigte Altöle werden in Altölraffinerien wiederaufbereitet oder in Zementwerken als Ersatzbrennstoff eingesetzt (Altölverwertung). Stärker verunreinigte Öle müssen als Sondermüll entsorgt werden.  Detail


Zurück