Header.jpg

   
 










Kork


Korken können ein zweites Leben beginnen!

Kork ist ein wertvolles Naturprodukt. Es wird aus der Borke von Korkeichen gewonnen. Im Kork sind pro Kubikzentimeter vierzig Millionen sechseckige Zellen aneinandergepackt, die mit dem Stoff Suberin und Korkwachs verklebt sind, so dass das Ganze wasserabstoßend und einigermaßen gasdicht wird. Deswegen ist Kork als Verschlussmaterial von Weinflaschen seit jeher sehr beliebt. Zusätzlich sind die Zellen mit Stickstoff gefüllt. Das Ergebnis: Kork ist leicht und gut zur Wärmeisolierung und Schalldämmung geeignet. Auch als Dämmstoff und als Fußbodenbelag wird Kork deshalb heute wieder gerne eingesetzt.

Eine portugiesische Korkeiche
Die Korkeiche, Quercus suber, wächst in westlichen Mittelmeerländern, dort vor allem in Portugal und Spanien. Ein erstes Abschälen der Korkrinde ist erst nach ca. 25 Jahren möglich. Bis zur nächsten Ernte vergehen dann jeweils wieder 7 Jahre. Auf die momentan starke Nachfrage für Kork kann deshalb nur sehr langfristig reagiert werden. Seit ein paar Jahren werden deshalb Flaschenkorken und Korkreste recycelt. Die Korken werden gereinigt und geschrotet und das geschrotete Material wird als Isolier- und Schallschutzfüllung verwendet. Eines sollte aber klar sei, allein mit dem Recycling von Flaschenkorken kann die große Nachfrage für Kork als Baumaterial nicht gedeckt werden. Zur Dämmung eines Hauses werden bis zu 40 Kubikmeter Korken benötigt, wobei ein Kubikmeter jeweils ca. 30.000 Weinkorken enthält. D.h. 1,2 Millionen mal muss eine Weinflasche geöffnet werden, damit ein (!) Haus mit Kork gedämmt werden kann.

Auf den beiden Wertstoffhöfen des Landkreises am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle und an der Kompostanlage Gerolzhofen können saubere Korkreste wie Korkverschnitt, Topfuntersetzer und Flaschenkorken abgegeben werden.


Weitere Annahmestellen im Landkreis Schweinfurt:

Gochsheim: Bauhof
Schonungen: Bauhof
Sennfeld: Bauhof




Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.049.431. Besucher und erzeugten den 33.252.534.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.