Header.jpg

   
 










Kuschelige Fleece-Pullis aus Getränkeflaschen


Verpackungen aus PET
 

"Ich war eine PET-Flasche".
PET hatte jeder schon mal in der Hand. PET steht für Polyethylenterephthalat. Flaschen für Cola und viele andere Getränke, die nicht mehr aus Glas sind, sind fast immer aus PET. Weil das ein relativ wertvoller Kunststoff ist, wird er bei der Sortierung der Gelben Säcke auch eigenständig gesammelt und zwar nach farbig und farblos getrennt.

In der Aufbereitungsanlage werden die PET-Flaschen zunächst gewaschen und dann zu "Flakes" zermahlen, die von der Größe her durchaus an Cornflakes erinnern. Falls noch Metallreste in diesen Schnipseln stecken, werden diese nun mit Magneten oder Wirbelstrom-Abscheidern herausgezogen.

Dann werden die Schnipsel durch eine Heißwäsche geschickt, damit sich auch die Etiketten ablösen. Anschließend geht es um die Trennung von den Deckeln, die sind nämlich aus einem anderen Kunststoff.

Nicht Corn-, sondern PET-Flakes
Dies geschieht im Wasserbad. PET ist nämlich schwer und sinkt, die Deckelreste schwimmen oben. Sobald die Flakes dann getrocknet sind, können sie weiterverarbeitet werden.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Erstens kann man neue PET-Flaschen daraus herstellen, dass passiert aber nur bei zehn Prozent der Flakes.
Nicht wiederzuerkennen: Pulli aus Flaschen
 

Schneller geht es, aus den Flakes Endlosfäden aus Kunststoff zu schmelzen. Daraus kann dann zum Beispiel Fleecestoffe machen, die in Kleidungsstücken, Decken oder als Füllstoff in Jacken verwendet werden.

Und so kann es tatsächlich passieren, dass der Fleece-Pulli, der sich beim Skifahren so weich und warm anfühlt, in seinem früheren Leben einmal eine PET-Flasche war.






Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.054.414. Besucher und erzeugten den 33.258.336.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.