Header.jpg

   
 










25 Jahre "Blauer Engel"


Für die Vergabe des Umweltzeichens wird eine ganzheitliche Prüfung durchgeführt

Seit 1978 gibt es das bekannteste Umweltzeichen in Deutschland, den "Blauen Engel". Mittlerweile nutzen zahlreiche Firmen für insgesamt 11.500 verschiedene Produkte den Umweltengel. Damit ist der "Blaue Engel" das erfolgreichste Umweltzeichen-System weltweit.

Was ist notwendig, damit ein Produkt den "Blauen Engel" tragen kann? Für die Vergabe des Umweltzeichens wird eine ganzheitliche Prüfung durchgeführt, die umweltbezogene Eigenschaften wie Luftreinhaltung, Abfall, Gefahrstoffgehalt, Wasserbelastung und Lärm einschließt. Berücksichtigt werden aber auch Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit. Vergeben wird das Zeichen von der unabhängigen "Jury Umweltzeichen", in der sowohl Vertreter der Industrie und des Handels, als auch Vertreter der Wissenschaft, von Verbraucher- und Umweltverbänden und des Umweltbundesamtes mitentscheiden.

 

Seit 25 Jahren gibt es den "Blauen Engel"

Für die Vergabe ist letztendlich ausschlaggebend, dass ein Produkt bei gleichen Gebrauchseigenschaften wie die Konkurrenzprodukte am Markt deutliche Vorteile bei den Umwelteigenschaften hat. Beispiele sind Tapeten aus Altpapier, quecksilberfreie Thermometer, Solaruhren oder lärmarme Komposthäcksler. Kritisiert wird am Umweltzeichen "Blauer Engel", dass die Produkte nur besser sein müssen als die marktübliche Konkurrenz. Zum Beispiel können lärmarme Rasenmäher den "Blauen Engel" beantragen, während für mechanische Rasenmäher, die wesentlich umweltfreundlicher sind als benzinschluckende Motormäher, kein Umweltzeichen vergeben wird.

Unser Tip: Bevorzugen Sie Produkte mit dem "Blauen Engel", aber denken Sie auch über noch umweltfreundlichere Alternativen nach, z.B. Schneeräumen anstelle eines salzfreien Streumittels mit "Blauem Engel".

Weitere Infos unter www.blauer-engel.de






Quicklink kkCMS
 
      Seit dem 08.09.2003 sind Sie unser 25.049.060. Besucher und erzeugten den 33.252.085.Seitenaufruf .     Druckansicht

Hinweis zur HTTPS-Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass der gesicherte Zugriff auf unsere Internetpräsenz ab sofort einen aktuellen Browser erfordert.
weitere Informationen finden Sie hier.