Startseite | Änderungsmeldung-Tonnen-Frame | Bestellung-Infomaterial-Frame | Sperrmüll-Anforderung-Frame | Zurück zur Grafikversion
Unsere Einrichtungen | Oeffnungszeiten | Tonnen & Sammelsysteme | Gebühren und Verwiegung | Abfall-ABC | Umwelt | Gebrauchtbörse | Quiz | Interessantes am Rand | Online-Service | Kontakt | Sitemap

Abfall-ABC


Zurück

Stoff Name Altöle, -fette, mineralisch
Art / Kategorie Problemmüll 
Detailierte Beschreibung Altöl/-entsorgung und -verwertung Altöle sind Öle, die als Abfall anfallen und die ganz oder teilweise aus Mineralöl, synthetischem oder biogenem Öl bestehen.
Aufbereitung ist jedes Verfahren, bei dem Basisöle durch Raffinationsverfahren aus Altölen erzeugt werden und bei denen insbesondere die Abtrennung der Schadstoffe, der Oxidationsprodukte und der Zusätze in diesen Ölen erfolgt.
Jährlich werden in Deutschland ca. 1,1 Mio t Frischöl eingesetzt. Knapp die Hälfte davon geht durch Schmierung, Oxidationsprozesse und Leckagen verloren.
Etwa 600.000 t fallen als Altöl an. Es enthält neben Ölanteilen auch Lösungsmittel, Schwermetall-Verbindungen und Abrieb. Altöl ist schon in geringsten Mengen wasserschädigend. Bereits ein Tropfen kann viele hundert Liter Trinkwasser unbrauchbar machen.
Altöl muss beim Verkäufer (z.B. Tankstelle) oder bei Altölsammelstellen, die zur Rücknahme verpflichtet sind (kostenlos für die Menge, die sie jeweils an den Kunden verkauft haben), abgegeben und von dort aus entsorgt werden. Für größere Mengen und gewerbliche Anfallstellen finden sich Entsorger in der Verwerterliste.
Gering verunreinigte Altöle werden in Altölraffinerien wiederaufbereitet oder in Zementwerken als Ersatzbrennstoff eingesetzt (Altölverwertung). Stärker verunreinigte Öle müssen als Sondermüll entsorgt werden.

Tipp: Beim eigenen Fahrzeug besonders sorgfältig auf den Ölverbrauch achten. Ist er zu hoch, am Boden (Zeitung unterlegen!) nachsehen, ob Ölflecken auf undichte Stellen schließen lassen. Spätestens dann ist es Zeit für eine Reparatur! Auch beim Nachfüllen von frischem Öl besonders umsichtig sein.

Frisches Öl sollte nicht nachgefüllt werden, wenn ohnehin bald ein Ölwechsel fällig ist. Dann den Ölwechsel vorziehen. 

Wo entsorgen
  • Problemmüllsammlung (kostenpflichtig)
Termine siehe Abfallkalender 
  • Handel (kostenlos für die Menge, die als Mineralöl gekauft wurde)
Nachweis entweder über Kassenbeleg oder "Tausch": Rückgabe von Altöl beim Kauf von neuem Öl 
Verwerterliste
VerwerterOrtTelefonEmailURL 
Barthel Umweltdienste GmbH  Maßbach-Poppenlauer  09733/8155-0    http://www.b-ud.d...  Detail
Brand  Würzburg  0931/95837      Detail
ELZI Entsorgungslogistik Zimmermann  Rednitzhembach  09122/69 16 36  info@elzi.de  http://www.elzi.d...  Detail
Fischer Karl und Söhne  Würzburg  0931/61005-0  info@fischer-ents...  http://wwww.fisch...  Detail
Kirsch + Sohn GmbH  Gemünden  09351/9500  info@kirsch-und-s...  http://www.kirsch...  Detail
Kirsch + Sohn GmbH  Gemünden  09351/9500  info@kirsch-und-s...  http://www.kirsch...  Detail
SITA Rhön-Rennsteig GmbH  Mellrichstadt  09776/81140  info.mellrichstad...  http://www.sita-d...  Detail




Zurück






Suche:

Impressum
powered by kkCMS K&K Software