Startseite | Zurück zur Grafikversion
Unsere Einrichtungen | Oeffnungszeiten | Tonnen & Sammelsysteme | Gebühren und Verwiegung | Abfall-ABC | US Residents | Umwelt | Gebrauchtbörse | Quiz | Interessantes am Rand | Online-Service | Kontakt | Sitemap
News | Volltextsuche

News


Zurück

Keine heisse Asche einfüllen!!!


12.01.2015

  

Keine heiße Asche einfüllen!!!

Der Aufdruck auf den Tonnen, der fast ein bisschen altbacken wirkt, hat bei den derzeit mal mehr, mal weniger winterlichen Temperaturen (bei denen meist die Kachelöfen & Co ordentlich geheizt werden) wieder Bedeutung. Denn immer wieder erhalten wir Meldungen, dass Restmülltonnen im Landkreis verbrannt oder zumindest verschmort und damit unbrauchbar geworden sind, weil heisse Asche eingefüllt wurde.

Es ist also wichtig, die Asche erst auskühlen zu lassen, bevor sie vom Schürloch in die Restmülltonne wandert!
 
Ganz wichtig ist auch, dass Asche wirklich in die Restmülltonne und nicht in die Biotonne kommt. Denn - auch bei reinen Holzverbrennungen - die Schadstoffe wie z. B. Schwermetalle reichern sich in der Asche an. Sie ist deshalb nicht für die Biomüllvergärung mit anschließender Kompostierung geeignet. Auch im eigenen Garten sollte Asche nicht ausgebracht werden.

Bild: Harald Heinritz

 



Zurück






Suche:

Impressum
powered by kkCMS K&K Software